Sunny Sunday #13 Image and video hosting by TinyPic

// // //

Auf dem Balkon sitzen, sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen &sich vom dicken Marshi die Füße kitzeln lassen. So sieht doch ein perfekter Sonntag aus. Das der Wind, zeitweise, so stark pustet, dass man Angst haben muss, das Katzennetz stürzt gleich über einem ein, erwähne ich lieber nicht. So ist das hier im schattigen Nordland.


Die Woche ist wieder so wahnsinnig schnell vergangen. Schrecklich. Ich hab wirklich das Gefühl, mit dem Alter vergeht die Zeit schneller. Man erlebt nicht mehr so viel Spannendes wie früher. Jede Woche ist gleich. Arbeiten, Wochenende, arbeiten.

Freitag geht´s nach Berlin. Muttis Küche mit meinem Backwirrwarr verwüsten. Ich bin mir sicher, Sie ist jetzt schon ganz begeistert :)

Gestern waren wir in St. Peter-Ording zum Think blue Kitesurf Worldcup. Wind. Sonne. Wasser. Josie war mehr als glücklich. Auch wenn die Sandverwehungen übelst an den Beinen gekratzt hat. Die Kiter (nennt man die so?) haben echt Mut. Ich würde mich nie im Leben aufs Wasser wagen, mit einem riesen Schirm, der mich sonst wohin wehen könnte. Außerdem hätte ich ständig Angst, die Schirme von den anderen, könnten sich mit meinem verknoten (die Kite Profis lächeln jetzt sicher ganz dezent). Toll sieht es trotzdem aus, wenn Menschen auf ihrem Board Meterhoch in die Luft springen &dann super easy wieder auf dem Wasser landen. Aber ich bleib lieber bei Schnee &Snowboard. Das ist mir sicherer. Ich bin nun mal ein kleines Winter-Schnee-Kind :)

Als wir mit KiteSurf gucken fertig waren hatten wir hunger. Durch Sand laufen, mit Gegenwind, ist echt anstrengend. Zum satt werden gab es einen leckeren Burger bei Veganz &Frozen Joghurt mit Heidelbeeren. Jammi.
Am Ende sind wir noch nach Westerhever zum Leuchtturm. Schwiegermuddi wollte dorthin gemütlich am Strand entlang laufen (da wäre sie Stunden unterwegs gewesen) Wir konnten sie aber überzeugen, das es mit dem Auto schneller geht. Also ab in den Cityflitzer (ein Audi a1 ist echt nur für zwei Menschen gedacht).
Zu hause angekommen gab es Pizza &Pizzabrötchen. Von Mundfein. Denn Strandspaziergänge machen furchtbar müde. Da war keiner mehr in Kochlaune.
Heute wird nur gegammelt. Und wenn Holger noch ein bisschen zaubert, können wir auch wieder Tv gucken (heutzutage ja wirklich überlebenswichtig) Wenn nicht, ich hab meinen Laptop. &mein Buch könnte ich auch noch weiterlesen. Aber das Wetter ist viel zu schön zum lesen. Eigentlich müsste man nochmal raus. Schwiegermuddi liegt im Bett und guckt Tv. Holger bastelt am Kabel rum. Ich schreibe meinen Post.
Ich denke, die Wahrscheinlichkeit ist schwindend gering, dass heute noch jemand den Fuss vor die Tür setzt.
Hier gibt es zur Belohnung, für´s lange Durchhalten, noch ein paar Bilder.






Macht euch noch einen tollen Sonntag, bei hoffentlich auch so tollem Wetter.

Kommentare:

  1. Ohh, ich möchte jetzt auch ans Meer! Bin schon so nah ans Wasser rangezogen (von Hessen nach Hamburg), aber trotzdem schaffe ich es nicht oft hoch zu fahren. Wir besuchen aber bald mal wieder mein schönes, kleines Eckernförde :-) Kennst du sicher auch, wenn du aus Itzehoe kommst. Da sind wir immer dran vorbei gefahren, wenn wir in die kleine Bucht wollten!!

    Dicke Grüßeeee xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eckernförde ist wirklich toll. Gleich am Strand, perfekt.
      Bald ziehen wir auch dichter ans Meer, ab nach Kiel. Darauf freu ich mich schon wahnsinnig :)

      Liebste Grüße, Josie ♥

      Löschen