Josie Unterwegs | Rügen

// // //
Heute gibt es einen kurzen Bericht von unserem Rügen Kurztrip.
Wir haben uns ziemlich spontan entschieden für ein paar Tage auf die Insel zu fahren. Eigentlich wollten wir nach Sylt. Weil es einfach näher dran ist. Aber das kann man sich in der Hauptsaison wirklich nicht leisten. Zumindest nicht, wenn man die ganze Zeit shoppen geht - so wie ich haha.
Mittwoch 11Uhr ging es los. Brunhilde schwächelt langsam& streikt ab jetzt bei der Benutzung des Fahrerfensters. Nur noch 8Monate bis zum TÜV, das schafft sie. Hopefully.
Das Hotel war, dank Google Maps, auch schnell gefunden. Binz ist glücklicherweise nicht so groß. Einchecken ins Hotel Granitz, auspacken, Badesachen an& ab zum Strand. Beim buchen war ich richtig clever& hab drauf geachtet, dass es nicht weit bis zum Strand ist. 10min durch die Fußgänger-Shopping-Strasse& das Meer war da. 

Hotel Granitz in Binz
Nachdem wir ein bisschen am Strand gebrutzelt haben, ging es zurück ins Hotel. Umziehen. Und auf nach Ralswiek zu den Störtebeker Festspielen. Als wir vor zwei Jahren auf Rügen waren, wollten wir uns auch schon Karten holen. Waren aber alle ausverkauft. Daher war es diesesmal ein absolutes Muss. Die Parksituation hat mich sofort wieder in Festivalstimmung versetzt. Holger in Panik. Brunhilde und Weizenfeldparken, da ist sie perfekt drin haha. Ein kurzer Waldspaziergang& wir waren da.
Nachdem wir zurück in Binz waren, ging es noch an den Strand. Vino trinken. Kann man schon mal machen bei gefühlten 10°
Die Dänen sind da noch ein bisschen krasser drauf. Wir saßen ganz gemütlich am Strand rum, als plötzlich 3Mädels angerannt kamen. Vermutlich im alkoholisiertem Zustand. Ich kann mir sonst nicht erklären, warum sie, mit Klamotten, ins Wasser gerannt sind& rumgeplanscht haben. Ich war nur mit den Füßen drin& die sind mir fast abgefroren. Zurück im Hotel bin ich sofort eingeschlafen. Wie ein Stein. 
Donnerstag ging es nach dem Frühstück direkt zum Strand. Das Frühstück im Hotel war in Ordnung. Für 7,-€ pro Person kann man glaube ich auch nicht viel erwarten. Wir sind aber satt geworden. Es gab Kaffee. Alles gut.
Am Strand war noch massig Platz, also konnten wir uns mit unserer Riesendecke ausbreiten. Drei Stunden Sonnenbrutzeln und ein Badegang später ging es kurz zum Hotel. Holger war langweilig. Und der ganze Sand.. wo kam der nur her.. tsss :D Nur faul rumliegen und in der Sonne brutzeln ist nicht so seins. Mal abgesehen davon, dass Holger danach dezent Sonnenbrand hatte. Seitdem wird er nur noch mit LSF 50+ eingesprüht.
Mein neues Haus :D
im Hintergrund der Adlerhorst Aussichtspunkt
Nachmittags sind wir mit der Bimmelbahn zum Naturerbe Zentrum nach Prora. Dort haben sie einen Baumwipfelpfad samt Adlerhorst gebaut. Wenn man irgendwann auf 40meter Höhe ist, hat man einen grandiosen Blick über halb Rügen.
Der Weg dorthin ist auch sehr interessant. Für Kinder sicherlich noch viel mehr. Verschiedene Vogelarten, Baumarten, wie funzt der Wald etc.
Nach zwei Stunden ging es wieder mit der Bimmelbahn zurück nach Binz. Wir sind ein bisschen früher ausgestiegen& sind noch ein bisschen am Strand langgelaufen. Mein neu gekaufter Selfiestick kam an diesem Nachmittag ziemlich oft zum Einsatz. Mysteriöser Weise rennt auf Rügen niemand damit rum. Noch nicht mal die Chinesen oder Japaner. Daher wurde ich natürlich wie eine Außerirdische angeguckt. Mir pupe.
Bei der Restaurantsuche wurde es schon ein bisschen schwieriger. Eigentlich wollte ich zu Hans im Glück. Da war es aber voll. Bei Gosch finde ich nichts zu essen (Ofenkartoffel für 10,-€ ähhhh nee). Ist also gestrichen. Letztendlich sind wir beim Italiener gelandet. Lustigerweise waren wir vor zwei Jahren auch da essen. Ach nee. War jedenfalls lecker. 54,-€ für zwei Leute.. Lachhaft.
Wir haben nicht wirklich viel gemacht auf Rügen. Aber das ist in zwei Tagen auch nicht wirklich möglich. Nächstes Jahr bleiben wir ein paar Tage länger& fahren zum Kap Arkona& zum Königsstuhl. Kann man sich ja immer wieder ansehen.
Rügen 2013 .
Bevor es nach hause ging, haben wir noch kurz beim Jagdschloss Granitz gehalten. Ich habe ja fest darauf gehofft, dass wir eine Pferdekutsche erwischen. Aber Pustekuchen. 2km durch den Wald in Flip Flops ist schon eine Herausforderung haha. Weil knapp vor uns eine Rentnerwolke ankam (es ist mir immer noch schleierhaft, wie sie schneller als wir sein konnten) sind wir nur kurz ums Schloss rum& nicht extra rein. Im Nachhinein ärgert mich das ein bisschen. Kann man ja aber nachholen.
In Stralsund gab es noch ein Eis& ab ging es nach hause zurück zu den Fellnasen.

Jagdschloss Granitz .
Stralsund .
Ich persönlich mag Rügen sehr gerne. Die Luft, das Wasser. Alles toll. 
War jemand von Euch schon mal auf Rügen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Kommentare:

  1. Auf den Störtebecker Festspielen war ich vor ein paar Jahren auch mal :D
    Sehr schöne Bilder und ein toller Post! Jetzt habe ich direkt wieder Lust ans Meer zu fahren.

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle & Sand

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :D
      Ans Meer könnte ich jedes Wochenende. Ich liebe Die Luft& das Meeresrauschen. Einfach toll.
      Störtebeker Teil 4 steht schon auf unserer To-Do Liste für 2016

      Liebste Grüße .

      Löschen