Wochenrückblick
Sunny Sunday #52

// // //
Hello liebste Wonderlandleser.
Erstmal sorry, dass gestern nicht wie gewohnt der Sunny Sunday Post online kam. Wer mir auf Instagram folgt weiß, dass gestern ein schwarzer Tag war. Wir waren später als geplant zu hause& ich war saumüde, megaanti& dezent traurig. Aber was solls - kommen wir zum Wochenrückblick. 
Was für eine Woche. Sie ist rasant an mir vorbeigezogen. Das lag allein schon daran, dass der Montag eher einem Samstag glich.
Dienstag habe ich mitten in der "Nacht" angefangen zu arbeiten, damit ich meine Ruhe habe& niemand dazwischen grabscht. Hat auch ganz gut geklappt. Bis auf mein Feierabendziel, das wurde um eine Stunde nach hinten verlegt. Eigentlich wollten wir danach noch eine Fahrradtour machen. Bei 30Grad eine grandiose Idee. Dachten wir. Die Fahrräder hatten da so gar keinen Bock drauf& haben mit Platten Reifen gestreikt. Also sind wir mit dem Auto hin. Geht eh viel schneller. Direkt nachdem wir unser Spaghettieis gefuttert hatten, fing es an zu regnen. Perfektes Timing.

Mittwoch gab es wieder Besuch von der lieben Bereichsleitung& somit neue Änderungen. Man hat ja noch nicht genug zu tun. Viele Infos, die vermutlich nicht allen gefallen werden. Das Leben ist nun mal nicht Einhornhausen. 
Donnerstag verging dann ratzfatz& Abends ging es nach Berlin um den Schwager zum Geburtstag zu überraschen.  Das ist uns auch grandios gelungen.
Freitag morgen wurden wir von den netten Bauarbeitern geweckt, die das Haus eingerüstet haben. Können sie ja auch nichts für, dass Tagsüber 45° Grad sind. Da muss man zeitig anfangen zu arbeiten. Nach nem Kaffee ging´s auf in die City ins Alexa. Frühstücken bei Kamps. Definitiv nicht empfehlenswert! So schlechtes Frühstück hatte ich schon ewig nicht mehr. Das musste mit nem Caramel Frappuccino von Starbucks wieder gut gemacht werden haha. Nachdem ich bei Adidas Neo ein Paar neue Sneaker geshoppt habe, war ich wieder happy. Bei Wonderpots gab es noch einen Frozen Yoghurt& ab ging es nach Old G.
Pancakes | Zeit für Cremissimo
Caramel Frappuccino | voll healthy Froyo
Unterwegs wurde noch Grillzeug gekauft. Die Parkkarte wurde verloren. Der Joghurtdrink wurde im Kofferraum eingeschlossen. Viele dramatische Dinge, die Holger so richtig zum ausflippen gebracht haben. Männer können so mürrisch sein, wenn sie nicht das bekommen, was sie wollen. Lustig. Ein fröhlicher Empfang beim Muttertier, ein toller Grillabend& viel zu viel essen. Sowas mag ich. Oma& ihr Freund waren auch dabei. Nur das Schwesterherz hat gefehlt. Die habe ich , leider viel zu kurz, nur Samstag Vormittag gesehen. Von der Thailonsonne gebrutzelt sah sie aus wie Vollmilchschoki. Ist vielleicht doch nicht so schlecht, zwei Wochen einfach nur in der Sonne so nah am Äquator zu brutzeln. Nachmittags wurde dann der Geburtstag von Holger´s Bruder in Steglitz gefeiert. Damit auch alle ordentlich Spaß hatten, wurde gegrillt, getrunken& ein bisschen Papier zerfetzt. Nachdem die Sonne weg war& es dezent dunkel wurde, hatten die Jungs großes geplant. LAN Party vom Euro Truck Simulator. Traumhaft.  Viel zu viele Kabel. Absolute Verwirrung (das war selbst mir zuviel) zu viel Geplapper& gebrülle. Und ich hatte das Gefühl, dass niemand irgendne Ahnung hat haha. Vor allem nicht Holger. LAN Partys sind absolut nicht meins. Nachdem ich mir ´ne ganze Dose Pringles reingefuttert habe, bin ich schlafen gegangen.
Alte Leute müssen zeitig schlafen gehen. Am Sonntag ging es zum Frühstück ins Café Melanie. Irgendwo am Walther-Schreiber-Platz. Da wir Gutscheine von Groupon hatten, war der Preis in Ordnung. Hätten wir allerdings 15,-€ pro Person zahlen müssen, hätte ich mich derbst beschwert. Der Service war mies& dass, obwohl nicht viel los war. Im Preis war noch nicht mal Kaffee mit drin& wirklich viel Auswahl war auch nicht. Das Schokofondue war dezent unspektakulär. Ein paar Marshmellows, zwei Weintrauben, 1/2 Apfel, 20gr. Melone. Okay, die Schoki war lecker. Aber neee. Das stell ich mir irgendwie anders vor.
Zum Abschluss sind wir über den Flohmarkt geschlendert. Sachen gepackt. Ab nach hause. Im nachhinein bin ich saufroh, dass Holger doch schon mit nach hause gekommen ist. Ich hätte sonst Unterwegs einen akuten VerwirrungsPanikAnfall bekommen.
Die Fellnasen waren jedenfalls hellauf begeistert, dass wir wieder zu hause waren. Schnell alles ausgepackt, das Katzenchaos beseitigt, am Beruhigungswhisky genippt& mit einem schnurrenden Marshi neben mir seelenruhig eingeschlafen. Mehr war gestern nicht mehr drin.
Freitag geht´s schon wieder los. Das totale Jetset-mit-dem-Auto-Leben. 
GeburtstagsKater | endlich Wochenende | Autobahnsightseeing
neuer Lieblingskater Fred | Family-Grill-Time

Wie war Eure Woche? Habt ihr was tolles erlebt?
Habt noch einen tollen& entspannten Abend ♡
 _________________________________________

gesehen: viele komische Menschen, GZSZ, Eureka, 4Hochzeiten& eine Traumreise
gemacht: Familienbesuch, zu viel gefuttert
gefreut über: Fred den Schmusekater, endlich ist das Sportverbot vorbei, 

neue Sneaker, FroYo
geärgert über: unfreundliche Menschen, Frühstück
gedacht: uiuiuiui, neiiiiiiiiiiiiin, mist.. wieder keine Foto´s mit Jessus gemacht
Vorfreude auf: Köln, Göteborg
geshoppt: Sneaker, neue Bluse 
geklickt: amazon, swook, diverse Blogs, dawanda 
Weisheit der Woche: Nichts hält ewig 
___________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen