Wochenrückblick
Sunny Sunday #59

// // //
Guten Abend ihr Lieben.
Frisch zurück aus der Hauptstadt, gibt es heute mal noch vor Mitternacht meinen Wochenrückblick. Die Fellnasen wurden nach der Ankunft erstmal geknuddelt& bespielt, jetzt sind sie wieder happy. Nebenbei läuft Promi Shopping Queen, der Sonntag Abend ist also gerettet.
Die Woche begann relativ entspannt. Eigentlich wie immer. Bis ca 18Uhr zumindest. Denn eine nette Mail wollte mir meinen Freitag vermiesen. Dank guter Argumentation hat aber doch noch alles geklappt.
Dienstag hatte ich schon wieder frei& hab erstmal meine neue Tasche von der Post abgeholt. Seitdem wird sie durch die Gegend getragen, obwohl kaum etwas rein passt. Portemonnaie, Taschentücher, Zigaretten, eos, Handy. Nur das wichtigste also. Ich liebe sie.
Das Beste am Dienstag war allerdings das Datum. 29.09.2015. Sieben Jahre Beziehung. Sieben Jahre Josie& Holger. Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Abends waren wir beim Griechen essen& haben festgestellt, dass wir schon ganz schön alt geworden sind. Zusammen. Lustig irgendwie. In sieben Jahren sitzen wir dann wieder da und stellen fest, dass wir schon die ersten grauen Haare bekommen haha.
Mittwoch und Donnerstag war dezent Action auf Arbeit& Freitag ging es um 15Uhr endlich mal wieder nach Berlin. Diese Idee hatten anscheinend auch drölfhundert andere Menschen. Hamburg war mega voll& als wir endlich aus der Stadt raus waren, standen wir auch schon wieder im Stau. Kurz vor 20Uhr waren wir dann endlich in Steglitz& haben erstmal Nachhilfe im Kfz Bereich bekommen. Den Ölwechsel bei Marta können wir jetzt zukünftig selbst machen. Marta hat noch neue Schuhe bekommen, der Winter naht schließlich. Da können Allwetterreifen nicht schaden. Die Zeitplanung war völlig für den Eimer, durch die Verspätung und so ging es erst mitten in der Nacht zum Muttertier nach Old G.
Dadurch konnte ich leider nicht die neuen kuscheligen Fellfressen von meiner Schwester bestaunen. Zum Glück hatte sie vorher ein Fotoshooting mit den beiden gemacht Seit einem gefühltem Jahrzehnt gab es die geliebte Klunkersuppe. Das allerliebste Kinderessen, was die Uromi uns immer gekocht hat, wenn wir bei ihr im Sachsenland zu Besuch waren. Für alle Unwissenden: Klunkersuppe ist wirklich simpel. Milch aufkochen, Mehl mit Zucker und wasser mischen, so dass man kleine Klümpchen formen kann. Ab damit in die Milch und dann noch ein bisschen Puddingpulver rein. Immer schön rühren. Fertig. Völlig einfach. Völlig lecker. Völlig unhealthy. Dafür weckt sie Kindheitserinnerungen. Zumindest bei meiner Schwester und mir.
Samstag wurde erstmal ausgeschlafen, danach gab es Frühstück und eine ordentliche Kosmetikbehandlung. Ich hatte meine, jahrelang verschollene, Video CD von unserem gemeinsamen Hohnsteinausflug mitgebracht. Schlimm& auch lustig, wie man vor 9Jahren so aussah. Auch Klamottentechnisch. Damals habe ich mich gerne künstlerisch ausgetobt& Videos aus diversen Bildern zusammengestückelt. Noch einen grandiosen Text dazu. Tolle Musik draufgeknallt& es gab gut was zu lachen haha. Wir konnten jedenfalls mal wieder gut in Erinnerungen schwelgen. Lachen. Quatschen. Und das Muttertier war happy, dass wir mal wieder alle zusammen waren.
Gegen 15Uhr ging es dann nach Rotberg, zur Hausweihe vom Schwager und seiner Freundin. Das war auch der eigentliche Grund, weshalb wir überhaupt nach Berlin gefahren sind. Rotberg liegt am Stadtrand von Berlin& gehört zu Schönefeld. Wirklich idyllisch und entspannt da draußen. Mit den Nachbarn haben sie auch wirklich Glück gehabt. Alle ziemlich jung, freundlich &trinkfest. Es war ein lustiger Abend, das Haus ist auch ganz schick, für mich selbst wäre das allerdings nichts. Also das Haus an sich. Vielleicht ändert sich das, wenn wir im November beim Umzuge helfen& die Wände dann schon stehen& man weiß, wie alles fertig aussieht.
Irgendwann, nachdem die Feuertonne aus war& alle gegangen waren, ging es wieder nach Steglitz. Die lustigeste Autofahrt seit langem. Schlafen. Kuscheln mit Fred. Kaffee. Frühstück bei der Goldenen Möwe& wieder ab nach Rotberg, das Auto holen. Ein bisschen aufräumen& ab nach Hause zu den Fellnasen.
Im November geht´s dann wieder nach Berlin. Es war mal wieder toll, ein bisschen Zeit mit der Familie zu verbringen. Macht man irgendwie viel zu selten. Bei 370km Entfernung, ist dass natürlich auch nicht ganz so einfach.
Jetzt ist es doch wieder ziemlich spät geworden. Der Fernsehr ist eben eine tolle Ablenkung. Jetzt geht´s aber langsam ab ins Bett, damit ich morgen topmotiviert zur Arbeit kann.

Wie war eure Woche? Habt ihr am Wochenende was tolles erlebt?
__________________________________________________________

gesehen: tolle Sonnenuntergänge, Nebelfelder, Rehe
gemacht: Jahrestag gefeiert, nette Leute kennengelernt, 
Haare verknotet, Kosmetikerin gespielt
gelesen: Schwesterlein komm stirb mit mir, viele Blogs
geshoppt: ein bisschen Kram bei dm
gelacht über: fehlgeschlagene Nagelversuche vom Schwager, 
alte Videos, ziemlich viel am Wochenende
geärgert über: Mückenstiche
gelernt: Ölwechel kann man auch selbst machen, 
benutz kein Seasalt Spray vor der kopfmassage
Vorfreude auf: Glamour Shopping Day am Dienstag, Heide Park Mittwoch
________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen