Wochenrückblick
Sunny Sunday #87

// // //

Huhu ihr Lieben.

Jaaa, es ist Dienstag &nicht Sonntag. Dafür ein riesiges 
S o r r y ! Aber ich hatte erst heute nach einer Ewigkeit wieder Zeit zum schreiben. In den letzten zwei Wochen war es recht ruhig im Wonderland. Zumindest, was den Blog betrifft. Im real life war ordentlich Chaos und Stress angesagt. Aber ich hoffe, dass sich das bald beruhigt. Sobald alle Kartons ausgepackt sind und ich endlich genug Personal im Store stehen habe, geht das Leben wieder ganz entspannt weiter.
Ihr wollt wissen, was in den letzten zwei Wochen los war? Okay - dann lest einfach weiter.
ABER holt euch vorher noch eine Kanne Kaffee oder Tee, denn es wird, mal wieder, dezent viel Laberrhabarber haha.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, weekreview, persönlich, what´s happend last week

Die Woche vor dem Umzug .

Die Woche  v o r  dem Umzug. Topmotiviert begann ich die Woche, indem ich am Montag mal wieder getrödelt habe und somit nach dem Zug rennen musste. Das ist nicht gerade spaßig, aber da der Sport in den letzten Wochen eh zu kurz kam, war eine kleine Sprinteinlage gar nicht mal so schlecht.
Entsprechend stressig ging die Woche weiter. Dienstag sollten neue Windowkleber ans Fenster, woraufhin wir erstmal  a l l e s  abgerissen haben. Ein dezenter fehler, wie sich später herrausstellte. Vorher die Guideline lesen schadet also nie. Letztendlich wäre es aber gar nicht anders gegangen. Und die Fenster sehen trotzdem super aus. Finden wir zumindest. Dienstag Abend kam ganz spontan eine Krankmeldung, woraufhin die Management Schulung am Mittwoch für mich ausfiel. Fand ich kacke, ließ sich aber nicht ändern. Da muss man Prioritäten setzten. Und bevor meine Mitarbeiter den ganzen Tag alleine stehen, bin ich lieber zur Unterstützung da, anstatt mir den Popo im stickigen Schulungsraum platt zu sitzen.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, food, weekreview, ben and jerrys, voll healthy food
Umzugskaffee | das erste Essen in der neuen Wohnung
healthy Gemüsetaler | Belohnungseis
An Donnerstag und Freitag kann ich mich nur noch waage erinnern. Ich war arbeiten - wie immer eigentlich. Samstag konnte ich ein bisschen früher gehen, um die letzten Umzugskisten zu packen. Abends wurde noch eine Tonne Kartoffelsalat für die Umzugshelfer vorbereitet und ich habe einen Großeinkauf bei real gemacht. Bier, Chips, Obst. Ein bisschen healthyness für alle.
Der Plan war, zeitig ins Bett zu gehen.. der ging allerdings nicht auf, weil das Auto von meinem Schwager ein bisschen gezickt hat. ADAC rufen, in die Werkstatt fahren. Menschen die schnell auf einer Tastatur schreiben können, sollten unbedingt an ihrem Zeitmanagement arbeiten. Da sollte alles andere eben schneller laufen.
Irgendwann gegen 1:00 Uhr lagen wir im Bett.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, weekreview, outfit, fashion, outfit of the week, black and white fashion,
Am Sonntag klingelte für mich um 6:00Uhr wieder der Wecker. Duschen, Kaffee kochen für die Helfer.
Oxox kam als Erste topmotiviert - wie immer eigentlich. Holger &Flo waren in der Zeit los, ihr Lieblingsspielzeug den LKW holen. Nach und nach trudelten alle ein (außer Nadine, die kam mal wieder zu spät haha) und nachdem ich die Fellnasen im Schlafzimmer-Alcatraz eingesperrt hatte, begannen wir schon mal, die Fahrstühle mit Möbeln und Kartons zu beladen. Klappte ganz gut, denn Sonntags ist im Super-Hochhaus nie viel los. Dadurch waren wir ratzfatz fertig. Ein dezenter Ausraster meinerseits war auch drin - aber dass die Männer bei schönsten Sonnenschein mit ihrem Bier chillen &ich alleine den Fahrstuhl ausräume ging irgendwie gar nicht. Ich habe noch mal schnell nach den beiden Mietzen geguckt, eine extra Futterration spendiert und auf ging es nach Sailing City.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, weekreview, persönlich, rainbow, sailing city, kiel, landscape

Auf auf ins neue zu Hause

Angekommen in Kiel hatten wir Mädels mega Hunger, wie das nun mal so ist bei Frauen. Gott sei Dank wohnen wir am oft verschmähtem Ostufer &der Sonntags geöffnete Edeka ist nur 3km entfernt. Erstmal gab es einen kleinen Wohnungsrundgang &dann holten wir uns was kleines zu essen, denn wir hatten zwar den Kartoffensalat dabei, die Löffel und Teller lagen allerdings im LKW. Ziemlich clever. Just in time kamen wir kurz nach dem glücklichen Trucker an der Wohnung an. Ein paar nette BWL Studenten waren noch zum helfen gekommen und so haben wir den LKW ganz schnell leer gehabt. Das größte Problem war wirklich das riesen Sofa und die Waschmaschine, bei den 60 Kartons haben wir einefach eine Karton-Kette gemacht und jeder musste nur fünf Stufen laufen, anstatt bis ins Dachgeschoss.
Zwischendurch haben wir und den gruseligen Dachboden angesehen (auf den ich niemals alleine gehen werde, soviel steht fest) 
Nachdem alle Kartons in der Wohnung standen &die jungs fachmännisch den Keller gesichert haben, ging es zurück nach Itzehoe. Schließlich wollten die Fellnasen aus ihrem Gefängnis befreit werden. Leicht traumatisiert begrüßten sie uns &verschwanden sofort wieder hinter der Küche in ihr Lieblingsversteck. Also verstauten wir erstmal sämtliches Katzenzubehör im Mii und versuchten dann unser Glück mit Leckerlis. Bei Lilli klappte das fast reibungslos, Marshall war da schlauer (ich wusste übrigends schon immer, dass er höchst intelligent ist) Nach einer Stunde hatten wir beide in ihren Transportkörbchen. Die Fahrt war nicht gerade entspannt, denn die Mietzen mauzten in einer Tour und ich war wirklich froh, dass Holger gefahren ist. Ich habe Lilli mit Leckerlis vollgestopft, gestreichelt und von der tollen neuen Wohnung berichtet.
Angekommen in der neuen Wohnung, schnupperten sie erstmal ganz vorsichtig überall herum und die erste Nacht war nicht gerade toll. Marshall
wollte nicht ins Bett und hat lieber die ganze Nacht gemauzt und Lilli hat sich irgendwo ein grandioses Versteck gesucht. Am nächsten Morgen habe ich sie jedenfalls nirgends finden können. Marshi dagegen folgte mir überall hin. Typisch Hund-Kater eben.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, fashion, outfit´s, weekreview, outfits of the week
Outfit´s of the Week

Neue Woche - neuer Stress .

Theoretisch hätte ich am Montag frei gehabt. Praktisch sah das allerdings wieder ganz anders aus. Also machte ich mich gegen 7:30 Uhr auf den Weg nach Neumünster.
Oberste Priorität war es, Ersatz für Mittwoch zu finden, damit ich zum Training konnte. Zwei Wochen hintereinander bei Schulungen fehlen kommt irgendwie nicht gut. Zum Glück bekam ich Unterstützung vom Outlet &der Tag war gerettet. Zwar hatte ich wieder keinen Tag frei, aber das ändert sich ja. Hoffentlich. Irgendwann.
Den Rest der Woche wurde also fleißig gearbeitet. Montag Abend habe ich noch meine Marta in die Werkstatt gebracht &bekam dafür einen sensationellen Suzuki Clareon oder sowas. Eine Mischung aus Alto und Swift hatte ich mir irgendwie schicker und sportlicher vorgestellt. So fuhr ich zwei tage lang mit einem 30PS Auto durch die Gegend, welches nicht schneller als 120 km/h fuhr und eine nichtvorhandene Kupplung besaß. Grandios! Dafür konnte ich mit dem Auto klasse einparken. Irgendwo muss man ja das Positive sehen.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, meeting, pandora crew, weekreview
Schulung im HQ
Mittwoch war ich in Hamburg im HQ beim Training. Ich habe mich unheimlich gefreut Julia &Theo vom Onboarding wiederzusehen. Die Hälfte der Leute kannte ich, die andere nicht. Wie immer waren alle ganz nett, was ziemlich toll war, bei diesem dezent in die Länge gezogenem Thema. Ich bin gespannt, ob das mit dem Roll Out alles so klappt, ob das Material wirklich pünktlich kommt und freue mich schon auf die Nachtschicht am 12. Mai. Fest steht schon mal, dass es Sekt gibt, da wir so lang brauchen und mal wieder zu wenig Leute sind, können wir wenigstens in meinen Geburtstag rein feiern. Wobei wir wieder bei der positiven Einstellung wären.
Auf dem Rückweg habe ich noch einen kleinen Umweg nach Itzehoe gemacht. Ärgerlicherweise ist mir auf der Autobahn eine nette Dame ins Auto gefahren. Zum Glück ist nichts passiert, außer dass wir einen dezenten Stau verursacht haben. Und Gott sei Dank ist sie in den Mietwagen reingefahren.  Als die Polizei kam, wurde erstmal über fehlende Warnwesten, kopierte Fahrzeugscheine und nicht vorhandene Führerscheine gemeckert. Wer mich kennt, weiß, dass ich eine Engelsgeduld habe, aber wenn ich behandelt werde, als sei ich völlig dämlich, dann ist bei mir auch mal Schluss mit lustig. Auch bei Leuten in Uniform.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, food, erdbeertorte, beste mutti ever
Erdbeer-Sahne-Torte
Irgendwann konnte ich weiter nach Itzehoe, mein Paket abholen. Auf nach Kiel, meine Marta aus der Werkstatt holen und als Entschädigung für die unfreundliche Behandlung und den dezenten Schock war ich erstmal bei IKEA shoppen. Das macht glücklich. Weiß doch jeder. Unser Badezimmer ist nun der erste schöne Raum in der neuen Wohnung.
Donnerstag bis Samstag war ich arbeiten. Momentan ist allerdings wenig los und so habe ich mal Zeit, mich mit Zahlen und dem ganzen Managementkram zu beschäftigen.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, festival, deichbrand, vorfreude
Vorfreude auf den Sommer
Am Samstag gab es dezent leckere Erdbeer-Sahne-Torte. Die haben wir zu dritt locker aufgegessen, ohne schlechtes Gewissen haha &ich habe mir endlich mein Deichbrandticket geholt. Der Sommer kann starten! 

Am Sonntag sind wir nach Itzehoe um das letzte Zimmer zu streichen und den angesammelten Müll zu vernichten. Das hat den ganzen Tag in Anspruch genommen. Als Ex Freundin eines gelernten Malers konnte ich aber mit fachgerechter Malerutensilienreinigung und Wissen prahlen - herzlichen Dank dafür Herr K. 
Abends haben wir uns Pizza bestellt und begonnen "Fear the walking dead" zu gucken. Nur halb so toll wie "The walking dead" Aber immerhin bekommt man eine Ahnung, wie alles anfing.
Sunny Sunday #87 - www.josieslittlewonderland.de . kolumne, wochenrückblick, wintergarten, shoppingausbeute, ikea wintergarten, interior,
Die Fellnasen bestaunen die Ikea Ausbeute
Flower-Power-Wintergarten
Jetzt wird in jeder freien Minute in Karton ausgepackt, damit schnellstens alles wieder ordentlich ist. Lilli liebt zwar ihre Kartons, aber vom Schrank aus hat sie auch eine tolle Aussicht. Das zusätzliche Zimmer werde ich zu meinem Lese &Arbeitszimmer machen. Mein freund will es nicht, weil es ihm angeblich zu muffig ist. Einmal lüften und alles ist gut. Ich werde mir noch einen Eimer tolle Farbe besorgen, eine schöne Lampe und dann ist es wunderschön!Irgendwann. Auf dem Trockenboden muss auch dringenst gefegt werden &die drölfzigtausend Spinnenweben muss mein Freund noch beseitigen, dann kann ich dort beruhigt meine Wäsche deponieren. A b e r  alles nach und nach. Momentan sind wir erstmal voll damit beschäftigt, Ordnung in das Chaos zu bringen.
Genug geschrieben. Ab jetzt habe ich hoffentlich wieder ein bisschen mehr Zeit &es gibt wieder regelmäßiger was zu lesen. Diese Woche wird schön entspannt. Aber das erfahrt ihr am Sonntag.

Wie waren die letzten zwei Wochen bei Euch? Gibt es was neues? Ist irgendwas spannendes passiert?

Ich freu mich auf Eure Kommentare &wünsche Euch eine grandiose Woche.


 ____________________________________________

gesehen: Fear the walking dead, Circus Halli Galli
gemacht: Kisten gepackt und wieder ausgepackt, eine stunde lang auf Marshall gewartet
geärgert über: Menschen in Uniform,
den Typen von Sky der die CR hochreißt, den
schlechtesten Mietwagen ever
gefreut über: endlich in der neuen Wohnung, die vielen Umzugshelfer, Lieblingsmenschen wiederzusehen
gedacht: manchmal ist das Leben nicht fair
Ohrwurm der Woche:
 
Vorfreude auf: den Festival Sommer mit den Mädels, die Geburtstags-Sause vom Muttertier
_____________________________________________














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen