Wochenrückblick
Sunny Sunday #106

// // //
Hallo ihr Lieben,
Heute ist ernsthaft mal wieder ein typischer Gammel-Sonntag. Eben waren wir noch fix ein bisschen Nahrung kaufen und jetzt wird bei dem schwülen Wetter auf dem Lieblingssessel gegammelt. Selbst für die Fellnasen ist es zu ungemütlich draußen. Marshi schläft auf dem Sofa, mein Freund guckt irgendwas mit Sport und Lilli ist unter dem Bett verschwunden - im kühlsten Raum - dem Schlafzimmer. Dort würde ich auch sitzen, allerdings reicht das W-Lan nicht bis ans andere Ende der Wohnung haha.
Jetzt kommen wir aber erstmal zum Wochenrückblick &ich wünsch Euch grandios viel Spaß beim lesen



Gemacht .

_______________

Im Pandoraland war nur am Wochenanfang was los. Als der Sommer zurück kam, sind die Leute lieber an den Strand &so konnte ich noch ein paar Minusstunden für das heiß ersehnte Weihnachtsgeschäft aufbauen. Durch mein perfekt getimtes Zeitmanagement habe ich es doch tatsächlich geschafft, die Personalpläne bis Ende des Jahres fertig zu schreiben.
Am Sonntag war ich mit den NYer Mädels in der Wikingerschänge in Busdorf. Sehr tolle Location mit super leckerem Essen. Selbst für Vegetarier. Fleischesser sind dort definitiv im Himmel. Wir hatten Brunch. 10 Liter Kaffee. Tolle Gespräche &eine nette Met Verkostung.
Außerdem hatten wir Montag Abend unser monatliches Team Meeting. Wir haben uns mal was gegönnt &hatten quasi ein ganzes Reastaurant für uns. Jippie. Eine Großbestellung Süßkartoffelpommes und alle waren glücklich.
SüßkartoffelPommesLiebe | Spaghetti &die neue Glamou
delikates Frühstück
________________

Gefreut über .

_______________

Meine neuen Sneaker. Diesmal wurden es New Balance 373 in Grau &Rose Gold. Es war quasi Liebe auf den ersten Blick. Selbst wenn ich sie letztendlich in Größe 40,5 brauchte #hallorealität
Nach langer Zeit mal wieder ein paar Leute aus der Familie zu sehen. Macht man ja irgendwie viel zu selten, dabei ist es immer wieder schön, wenn ein paar von uns auf einem Haufen sind. Nicht alle auf einma, dass wäre schon wieder zu lästig. Ich liebe meine Familie. Ernsthaft. Aber alle auf einmal erträgt man einfach nicht.
Über Snapchat Chats. Selbst, wenn es mitten in der Nacht ist und man eigentlich schon schlafen sollte, weil der Wecker um 5Uhr wieder klingelt. Ich finde es immer wieder toll, was von den Mädels zu hören.

Geärgert über .

_______________

Josie und Politik? Ist ja eher selten. Allerdings habe ich mich furchtbar über die Wahlergebnisse in Mecklenburg Vorpommern aufgeregt. Und auch ernsthaft gewundert. Niemals hätte ich gedacht, dass so viele Menschen die AfD wählen. Ich frage mich wirklich, wo das alles noch hinführen wird.
Meine lästige Angewohnheit, nie Kleingeld bei mir zu haben. Ich hatte Glück, dass ich noch ein paar Cent für die WC´s auf dem Rasthof hatte. Denn ich hasse nichts mehr, als diese ollen Pipiorte mitten in der Pampa mit Metaltoilette. Geht´s da jemandem genauso?
Ich sollte mir unbedingt angewöhnen, immer ein bisschen Kleingeld in der Tasche zu haben &somit nicht immer mit Plastikgeld zu bezahlen. Für 3,80€ die Ec Karte zu zücken ist schließlich schon ein bisschen lächerlich.
Fenstermalerei | Herbststimmung
Wikingerschänke | Spätsommertage  
  
_______________

Josie unterwegs .

_______________

Nachdem gestern auch herzlich wenig los war, bin ich mal fix &a little bit spontan nach Rostock gefahren. Okay - es war nicht ganz Rostock - eher Blankenhagen.
Die Zwillinge meiner Lieblingscousine, feierten ihren ersten Geburtstag &das war, finde ich, ein ziemlich guter Grund mal fix knapp 200 Kilometer zu fahren. Okay, fix ist auch übertrieben, denn Marta fährt nicht schneller als 160km/h &wenn dann auch noch langsame Schleicher unterwegs sind, dann wird´s nichts mit pünktlich zum Kaffee trinken da sein.
Die Überraschung ist trotzdem mehr als gelungen &das tollste Geburtstagsgeschenk ever kam auch gut an. Wer will schließlich kein kleines, grunzendes Hausschwein?!
Wir hatten einen tollen Abend, mit super Gesprächen und ganz viel Gegacker und Geschrei der Kinder. Die Fahrt hat sich definitiv gelohnt.
Das ich mich auf dem Rückweg sowas von verfahren habe &erstmal durch halb Rostock geirrt bin, ist allerdings dem nicht funktionierendem Navi geschuldet. Letztendlich bin ich irgendwo zwei mal falsch abgebogen (trotz Idiotensicherer männlicher Wegbeschreibung) und stand schließlich, ohne Kleingeld, vor der Maut Stelle zum Warnowtunnel. Herzlichen Glückwunsch. Aber in Zeiten von Plastikgeld ist das ja Gott sei Dank kein Problem. Trotzdem war ich sowas von falsch - denn rein theoretisch hätte ich ganz woanders lang gemusst. Im Zuge völliger Verwirrtheit war ich ratzfatz in Lichtenhagen - grandios.
An Internet, oder generellen Handyempfang, war immer noch nicht zu denken &Nachts um 2Uhr ist auch niemand mehr unterwegs den man fragen könnte. Außer Füchse, Rehe und Hasen. Die sagen einem allerdings auch nicht wo es zur Autobahn geht.
Irgendwann hab ich dann doch den richtigen Weg gefunden und war 
e n d l i c h  auf der A20.
Beim nächsten mal habe ich, ganz retro, nen Atlas im Auto. Oder hab mir hoffentlich den Weg gemerkt haha.
Schweini | Leuchtluftballons   
Sternenhimmel | Geburtstagsüberraschung
_______________

Ohrwurm der Woche .

_______________


Gedanken .

_______________

In exakt einer Woche bringe ich meinen Freund zum Flughafen &auf geht´s für knapp vier Monate ins Königreich.
Momentan mach ich mir da noch keine großen Gedanken drüber. Wird schon werden. Im November sehen wir uns schließlich schon wieder, weil ich eine Woche rüberfliege.
Nach fast acht Jahren inniger Zweisamkeit, sollte man sich da glaube ich, auch keine riesigen Sorgen machen.
Dank Skype und Co kann man sich ja trotzdem sehen, wann man will. Ein Hoch auf das Internet und seine tollen Möglichkeiten.
Katzenliebe .
_______________

_______________

So ihr Lieben. Das war sie - meine Woche.
Eigentlich ziemlich entspannt. Bis auf die nächtliche
Irrfahrt durch Rostock haha.
Wie war Eure Woche? Habt ihr was grandioses erlebt?
Schreibt es mir doch gerne in die Kommentare













Kommentare:

  1. Hach, ich mag solche Beiträge wirklich total gerne lesen! Sehr schön. :)


    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Niemand mag diese Metalltoiletten an der Autobahn! :-D Aber sonst könnte man sie ja nicht komplett mit dem Hochdruckreiniger reinigen :-D *michschütteltsbrrr*
    Ich zahle auch viel mit Karte, habe aber im Auto im Aschenbecher immer Kleingeld für den Fall der Fälle ;-)

    beste Grüße,
    diebetty
    co-blogging @ lavie-deboite.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm die Idee mit dem Kleingeld im Aschenbecher ist gar nicht mal so schlecht. Hab zwar keinen Aschenbecher, dafür aber zwei Becherhalter. Einer davon wird ab sofort als Kleingeldbehältnis umfunktioniert. jawoll! Dank dir für diese logische, aber grandiose Idee liebe Betty :)

      Löschen